Die Sache mit dem Reifendruck und der Temperatur

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Aufgrund der Umstellung der Foren-Software, bitten wir euch euer Passwort zurücksetzen

    • Die Sache mit dem Reifendruck und der Temperatur

      Hallo

      der Zustand der Reifen wird bei AC ja zum einen über die Farbe (blau=kalt, grün-optimal,orange bis rot=heiß) und den kleinen Balken (TyreWear) dargestellt.

      Ich fahre seit ein paar Tagen mit einem StandardSetup und bekomme die Reifen nicht auf Temperatur - fahre ich mit vorgewährmetn Reifen aus der Box, sind diese noch in der Outlap so kalt, dass die Färbung wieder nach blau wechselt.

      Nun kam ich auf die Idee, den Reifendruck entsprechend anzupassen. Dabei gehen in meinem Kopf folgende Ideen umher:

      Ist der Druck niedrig, vergrößert sich die Auflagefläche des Reifen - die Folge ist, dass mehr Reibung für eine höhere Temperatur sorgen. Wenn ich hingegen den Druck erhöhe, wird die Lauffläche des Reifen schlanker, da der Reifen sich wölbt.



      Nun ist der Druck in meinem Setup aber schon beim Minimum, erhöhe ich den Druck, wird der Reifen mit Sicherheit nicht wärmer.....

      Wie kann man dem Reifen sonst noch Feuer unterm Gummi machen?

      Oder bin ich mit meiner Annahme komplett falsch????
      Liebe Grüße
      Oliver
      ___
      Wer von allem den Preis kennt, kennt von nichts mehr den Wert.

      AMD Ryzen 5 (16GB)
      Radeon RX 580 (8GB)
      Samsung Curved Monitor C32F391FWU
      Thrustmaster T300 T3PA m. LoadCell
      SHH Shifter Hawk
      Creative SB Tactic 3D Rage Wireless 2.0
      Otter RaceRig
    • Interessant wäre zu wissen welche Strecke und welcher Reifen.
      Ich fahre im Rennen auf Meds mit 16psi und komme damit an und für sich gut klar, Reifen halten dann bei normaler Fahrweise knapp eine Rennstunde.
      Wenn du dann allerdings in Spa die Kemmel Straight runter bist sind die kalt logischerweise.

      Steinigt mich wenn ich falsch liege, aber ich meine mich zu erinnen das man den Reifendruck bei AC so einstellen sollte das der Reifen warm bei 26psi liegt (den Luftdruck warm siehst du im Setup bei den Tyres rechts im Fenster)
      Der Wert ist natürlich je nach Reifentyp verschieden

      Edit: Spur und Sturz ist da auch nicht zu vernachlässigen was die Temperatur angeht. Wenn ich später zuhause bin kann ich gerne mal gucken was ich dort genau fahre
    • Das Reifenproblem... XD

      Den richtigen Druck zu haben ist bei AC wichtiger als die Temperatur. Man ist i.d.R. schneller, wenn man den Druck im grünen Bereich hat, die Temperatur dafür zu niedrig ist.
      Es gibt nur wenige Gelegenheiten, wo du mit perfekter Balance unterwegs bist. Die Temperatur schwankt bei AC ohnehin recht stark, abhängig von der Strecke kanns dann echt eklig werden. Du musst dir das einfach erfahren, rausfinden, in welchen Kurven du den meisten Grip brauchst.

      Auf der Schleife z.B. macht es wenig Sinn, den Druck für die Hohenrain-Schikane optimal einzustellen, weil dann der Rest der Strecke zu hohen Druck verursacht.

      Auf Monza dagegen solltest du den Druck so anpassen, dass er in der Parabolica den idealen Wert aufweist, da du auf dieser Strecke in dieser Kurve die meiste Zeit verlieren kannst.
      Es geht halt weniger darum, wo du die meiste Zeit gut machen kannst, sondern eher darum, wo du die wenigste verlierst.

      Setups, die den Reifendruck/Reifenkerntemp direkt beeinflussen sind:
      - Spur
      - Dämpfer
      - Bremskraft/-verteilung

      Indirekt:
      - Stabis
      - Federung
      - Anpressdruck
      - Sturz
      - Leute, die einem ins Auto fahren
      - Gewichtsverteilung
      - Tankzuladung
      - Fahrhilfeneinstellungen
      - Nerven des Fahrers

      Das mit dem Sturz ist sone Sache, die wenigsten wissen, dass AC die Reifenoberflächentemperatur getrennt von der Reifenkerntemperatur simuliert, und das in 3 Stufen, nämlich Innen, Mitte und Außen der Reifenlauffläche. Beide beeinflussen sich jedoch. Man kann z.B. bei maximalem Sturz eine partielle Überhitzung erreichen, wo nur die innere Reifenlauffläche belastet wird. Der Reifen überhitzt dann. In der App wird dann jedoch keine Überhitzung angezeigt, weil diese nur die Kerntemperatur misst. Die Kerntemperatur allerdings kann viel Hitze über die "ungenutzten" Laufflächen des Reifens abgeben. So sieht in der App zwar alles i.O. aus, dennoch verhält sich die Kiste wie ein Haufen ungezogenerer Marsupilamis. Der einzige Erkennungspunkt dahingehend wäre ein sehr schnell abbauender Reifen.

      Dahingehend ein kleiner Tip von mir:
      Wenn sich die Vorderreifen schneller abnutzen als Hinterreifen, stimmt was in der Balance nicht. ;)