Rookie Cup 19/20 Ankündigung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Aufgrund der Umstellung der Foren-Software, bitten wir euch euer Passwort zurücksetzen

    • Rookie Cup 19/20 Ankündigung

      Welches Fahrzeug soll im Rookie Cup 19/20 eingesetzt werden? Bitte nur abstimmen wer potenziell Teilnehmen möchte/kann. 27
      1.  
        Silhouette Series Canhard R51 (7) 26%
      2.  
        Cayman GT4 Trophy (12) 44%
      3.  
        Audi TT RS VLN (8) 30%


      Hallo Rookies!
      Es ist wieder so weit, wir möchten euch einen kurzen Überblick über den neuen Rookie Cup 2019/2020 geben!
      Und diesmal haben wir folgende Dinge für euch zu bieten:
      Der Rookie Cup 2019/2020 wird aus 6 Meisterschaftsrennen bestehen, welche in zwei Saisonhälften aufgeteilt werden.

      Die erste Saisonhälfte wird aus den Free Content Strecken von Raceroom bestehen. Zum Einstieg werden alle Fahrer auf dem RaceRoom Standardsetup fahren.

      Sichtungsrennen - Sa 02.11.19 - Raceroom Raceway *
      Lauf 1 - So 10.11.19 - Raceroom Raceway *
      Lauf 2 - Sa 23.11.19 - Portimao Circuit *
      Lauf 3 - So 08.12.19 - Sepang GP

      Nach einem Monat Winterpause geht es dann weiter mit der zweiten Saisonhälfte und Strecken die am selben Tag auch von der RRVGT3 gefahren werden.
      Das Setup darf ab jetzt von jedem Fahrer selbst nach belieben eingestellt werden.

      Lauf 4 - So 12.01.20 - Nürburgring *
      Lauf 5 - Sa 25.01.20 - Norisring
      Lauf 6 - So 09.02.20 - Hockenheim GP
      * Bekanntgabe der Streckenvariante nach Fahrzeugwahl

      Jetzt bleibt noch die Frage, mit welchem Fahrzeug der Rookie Cup 19/20 stattfinden wird.
      Und das entscheidet ihr!
      Ihr habt ab sofort 2 Wochen Zeit hier für eines der Fahrzeuge abzustimmen.

      Zur Auswahl stehen:
      - Porsche Cayman GT4 CS Trophy by Manthey Racing (RWD, 398vRp)
      - Audi TT RS VLN (FWD, 348vRp)
      - Silhouette Series Canhard R51 (RWD, Free Content)


      Das Rennformat wird wie folgt aussehen:

      18:00 - 18:10 Uhr Fahrerbesprechung im Teamspeak der RRVGT
      18:10 - 18:15 Uhr Training
      18:15 - 18:30 Uhr Qualifying
      18:30 - 19.00 Uhr Rennen

      Zudem gibt es noch folgende Infos:

      - Reifenverschleiß an
      - Spritverbrauch aus
      - Schaden aus
      - Fixed Setups an (nur für 1 Saisonhälfte, danach darf am Setup geschraubt werden)
      - Keine Teams
      - Kein Boxenstopp

      Weitere Infos sowie ein komplettes und umfassendes Regelwerk wird es in den folgenden Wochen geben.

      Die Anmeldung für den Rookie Cup wird dann in 2 Wochen (So 20.10.19) starten!

      :?: Schreibt uns bei Fragen gerne direkt per PM an.

      Schöne Grüße,
      eure Rookie Cup Leitung
      (Malte Schneider und Lukas Kolb)

      "Der Mensch ist bereit alles zuzugeben. Nur nicht, dass er ein schlechter Autofahrer ist." - Niki Lauda
    • zerdscH beziehst du dich jetzt auf den letzten richtigen Rookie Cup? Oder beziehst du dich auf die Rookie goes GT3 Fahrer, die dann eben schon nen kompletten Cup mit entsprechendem Training (teilweise auch auf den selben verkürzten Strecken) hinter sich hatten? Da ist die Spitze nämlich nur mit entsprechendem Arbeitsaufwand so schnell gefahren / es ist eben kein Rookie Cup gewesen.
    • er hieß aber Rookies goes GT3
      Viele waren da aber keine Rookies zumindest nicht das was ich unter Rookies verstehe.

      War aber auch eigentlich nur ein Spruch. Nicht alles auf sie Goldwaage legen. :thumbsup:

      Wir hatten doch alle denke ich unseren Spaß. Egal ob vorne oder hinten. Das ist ja das geile an so einer Rookie Geschichte. Man findet immer jemanden zum fighten :)
    • zerdscH wrote:

      er hieß aber Rookies goes GT3
      Viele waren da aber keine Rookies zumindest nicht das was ich unter Rookies verstehe.

      War aber auch eigentlich nur ein Spruch. Nicht alles auf sie Goldwaage legen. :thumbsup:

      Wir hatten doch alle denke ich unseren Spaß. Egal ob vorne oder hinten. Das ist ja das geile an so einer Rookie Geschichte. Man findet immer jemanden zum fighten :)
      Es hieß auch nie das da reine Rookies sind, bitte den Text zu dem Cup lesen. Spaß hatten wir denke alle. :)

      The post was edited 1 time, last by D.Albrecht ().

    • Das dieses Thema bei jeder neu angekündigten Rookie Saison aufkochen muss und was solche Kommentare bringen sollen kann ich nicht nachvollziehen. Natürlich wird es immer wieder Fahrer geben, welche schneller sind. Einige sind es von vornherein, hier ist es Job der Rennleitung diese ggf. zu sichten. Andere werden im Laufe der Saison durch hartes Training schnell. Punkt.


      Zum Thema Rookies go GTR3...


      Es war wie mehrfach erwähnt eine Meisterschaft von ehemaligen Rookies, für ehemalige Rookies zur Vorbereitung auf die GTR3 Saison. Auch hier zählen die oben genannten Punkte.


      Ich für meinen Teil freue mich riesig auf die neue Rookie Saison und die Zweikämpfe an jeder Stelle des Grids, egal welche Fahrzeuge gewählt werden. Viel Spaß allen Fahrern und schonmal danke an die Orga!



      Grüße
      Sandor
    • Vll. ist meine Frage ja untergegangen.
      Also nochmal:
      Darf ich teilnehmen, obwohl ich derzeit in der Tcr Europe Liga mitfahre? Diese ist die erste an der ich je teilgejommen habe und es sind fwd.
      Mit Hecktrieblern habe ich bis auf den ein oder anderen Afterwork-Cup keine Erfahrung.

      Ich Frage weil mir jemand im TS sagte (weiß leider nicht mehr wer), dass man da nur mitfahren kann wenn man ab noch keiner Liga teilgenommen hat.

      Grüße
      Bernhard
    • Da immer mehr Fragen zu zugelassenen Fahrern aufkommen. Wahrscheinlich wird sich zur Fahrerzulassung/Anmeldung nicht viel zur letzten Saison ändern. Genaues dazu wird im endgültigen Regelwerk stehen.

      Grundsätzlich muss ein Rookie nicht zwangsläufig langsam sein. Es geht hauptsächlich darum wie viel mehr Spaß eine Liga mit gemeinsamen Trainings im vergleich zu offenen Onlinerennen macht und zusätzlich Erfahrung für Ligaracing zu bekommen. Wir wollen daher nicht das erfahrene Fahrer teilnehmen aber natürlich wird es auch immer wieder echte Anfänger geben, die sich mit Talent aber ins besondere mit viel Arbeit und Training top Leistungen verdienen. Und mal ehrlich das beste Racing gibt es ohnehin meist im Mittelfeld.
      Es wurden in den letzten Cups aber auch schon Fahrer, die obwohl Rookies das Feld fast beliebig dominieren konnten abgelehnt (die Betroffenen haben das bisher auch immer verstanden). Verschiedene Sieger und enge Kämpfe um Siege und Meisterschaft zeigen das in den letzten Rookie Cups ein ausgeglichenes Feld erreicht wurde.

      Wie die letzten Saisons wird bei jeder Anmeldung nach Sichtung und Auswertung von Profil, RaceApp-Daten usw. jeweils im Einzelfall entschieden.
      Fahrer die schon in anderen Ligen am Start waren werden nur zugelassen wenn sie sich dort offensichtlich noch schwer getan haben. Auch hier von Fall zu Fall individuell entschieden.

      Im Zweifel erst mal anmelden wenn ihr euch selbst noch als Anfänger seht und wir werden dann schauen ob das in Ordnung geht.
      "Der Mensch ist bereit alles zuzugeben. Nur nicht, dass er ein schlechter Autofahrer ist." - Niki Lauda
    • JimmyWalcott wrote:

      Darf man mal fragen wie dieser Wechsel von Samstag zu Sonntag zwischen den Rennen zu Stande kam? Oder ist das nur ein Fehler in der Aufzählung? Welcher wäre es dann? Samstag oder Sonntag?
      Fragen darfst du alles. Und ich antworte diesmal sogar. :P

      Wir wechseln tatsächlich immer zwischen Samstag und Sonntag hin und her, da der Rookie Cup immer vor dem RRVGT3-Rennen fährt haben wir natürlich deren Termine übernommen.

      Also:
      • Sa 02.11.19
      • So 10.11.19
      • Sa 23.11.19
      • So 08.12.19
      • Pause
      • So 12.01.20
      • Sa 25.01.20
      • So 09.02.20
      "Der Mensch ist bereit alles zuzugeben. Nur nicht, dass er ein schlechter Autofahrer ist." - Niki Lauda