Umfrage für eine Assetto Corsa Competizione Liga

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Aufgrund der Umstellung der Foren-Software, bitten wir euch euer Passwort zurücksetzen

    • Umfrage für eine Assetto Corsa Competizione Liga

      Welche Rennläge und welches Format würdet ihr fahren wollen ? 50
      1.  
        Sprint 1h / Endurance 3h im wechsel (27) 54%
      2.  
        Endurance 2h und im letzten Rennen evtl. ein 4h Rennen (23) 46%
      3.  
        Wochenrhythmus alle 2 wochen (19) 38%
      4.  
        Wochenrhythmus alle 4 wochen (28) 56%
      Hi Leute,
      nach dem überwiegend positivem Ergebnis vom 2h Spa Event, wollen wir Euch nicht vorenthalten, dass es eine Liga in ACC geben wird.
      Darum bitten wir Euch an dieser Abstimmung teil zu nehmen, da uns Eure Meinung wichtig ist. Seit euch aber bewusst das 3h oder 4h echt lange sind, daher wählt weise :D ;)
      Lichthupe for the Win :thumbsup:

      :!: Die Lichthupe ist eine Vorrichtung, mit der man die Fernscheinwerfer bzw. die Fernlicht-Glühwendeln kurz einschalten kann, um damit einen kurzen und starken Lichtstrahl zu erzeugen. :!:
    • Super Idee! Habe für 2 Wochen Rythmus und 1h Sprint / xh Endurance wechsel gewählt.

      Dennoch muss man die Länge des Rennens davon ausmachen ob es Fahrerwechsel gibt oder nicht. Ich vermute wenige werden mehr als 2 Stunden ohne Fahrerwechsel fahren wollen. Mit Fahrerwechsel wären die Möglichkeit nochmal wesentlich höher.

      Dann müssen genügend Fahrer / Teams zusammenkommen um ein volles Fahrerfeld mit Fahrerwechsel gewährleisten zu können.

      Mein Vorschlag:

      - 2 Wochen Rythmus
      - 2 Stunden Endurance (1h Train, 30 min Quali, 2h Rennen) / 1 Stunden Sprint für Strecken wie Zolder?)
    • Wir wollen das ganze so nah wie möglich an die echte Blancpain Serie anlehnen, so gut es halt im simracing geht. Ich denke aber das 3 Stunden das höchste ist was man alleine fahren kann(natürlich gibt es auch Leute die Bock auf mehr haben).
      In der echten Serie gibt es ja auch noch ein einstündiges Qualifikation Race was bepunktet wird, sowas wäre ja auch eine Option. Das wann quasi 2 rennen fährt, so das man das Main race in der Länge variiert.

      Schreibt ruhig eure Ideen hier drunter, es gibt ja einige möglichkeiten wie man die Liga aufbaut.
      Lichthupe for the Win :thumbsup:

      :!: Die Lichthupe ist eine Vorrichtung, mit der man die Fernscheinwerfer bzw. die Fernlicht-Glühwendeln kurz einschalten kann, um damit einen kurzen und starken Lichtstrahl zu erzeugen. :!:
    • Ja bei mir sind nach 2 Stunden VR schluss.. mit meiner Brille noch und meinen Augen wären für mich 3 Stunden nicht drin sogern ich sie auch fahren wollen würde.

      Man sollte sie echt eher an die richtige Serie anlehnen, weil das spiel alle notwendigen Einstellungen bzw. Regelwerk dafür zu Verfügung stellt. Und dann sollten auch alle Strecken gefahren werden :P!
    • Taaani wrote:


      Mein Vorschlag:


      - 2 Wochen Rythmus
      - 2 Stunden Endurance (1h Train, 30 min Quali, 2h Rennen) / 1 Stunden Sprint für Strecken wie Zolder?)
      Obwohl ich anders gestimmt habe, würde ich mitlerweile diesem Umfang eher zustimmen. Evtl. sogar ein 3 Wochen Rythmus.
      2h Rennen sind schon hart....an der Belastungsgrenze.
      RRVGT Rookie - SC Project eMotorsport

      Wheel - Logitech G25 Baujahr 2007 , SLI-M
      Pedals - Logitech G25, Nixim Brake Spring, 10bit Kabel
      "Rig" - Motedis S-Dream, Single und Quad Stand. (bestellt 18.06.2019, erhalten 30.06.2019, Im Aufbau....fehtlt noch der Sitz) :)

      Alt, aber es funktioniert seit nunmehr 12 Jahren :D
    • Hallo zusammen,

      Ich wäre an einer Liga in ACC sehr interessiert aber wohl weniger an so Rennen mit 3h. Mit Quali und so davor sind das dann auch schnell 4h. Habt ihr zum Anfang mal an rennen über 90 min gedacht. Das ist länger als in den meisten anderen Ligen hier und in anderen Foren und noch kurz genug um viele Leute langfristig halten zu können. Wenn nach zwei rennen nur noch die Hälfte fährt, bringt das ja auch nix mehr.

      Vllt ist das ja auch bissel Anregung bzw. eine Alternative.

      Grüße Micha.
    • Persönlich halte ich nichts von einem Wechsel zwischen Sprint und Endurance. Mir würde eine reine Endurance Serie mit 2h Rennen und zum Abschluss ein 4h Rennen auf Spa am besten gefallen. Ich finde das Spiel zeigt sein wahres Potenzial erst auf längere Distanzen mit Strategie, Wetter und Tag/Nacht Wechsel. Dafür würde ich dann eben einen Rhythmus von 4 Wochen vorschlagen, um sich besser auf die langen Rennen vorbereiten zu können und dass man nicht jedes zweite Wochenende 4 Stunden vor der Kiste sitzen muss.
    • 1 stunden rennen kannste in jeder gt3 liga fahren. 2h ist viel geiler und mal was anderes.

      Captain Avenger wrote:

      Persönlich halte ich nichts von einem Wechsel zwischen Sprint und Endurance. Mir würde eine reine Endurance Serie mit 2h Rennen und zum Abschluss ein 4h Rennen auf Spa am besten gefallen. Ich finde das Spiel zeigt sein wahres Potenzial erst auf längere Distanzen mit Strategie, Wetter und Tag/Nacht Wechsel. Dafür würde ich dann eben einen Rhythmus von 4 Wochen vorschlagen, um sich besser auf die langen Rennen vorbereiten zu können und dass man nicht jedes zweite Wochenende 4 Stunden vor der Kiste sitzen muss.
      bin voll und ganz deiner Meinung. Sollte vielleicht jeder bedenken.

      The post was edited 1 time, last by D.Albrecht ().

    • Hier mal eine kleine zusammenfassung der Blancpain Serie:

      Blancpain-Sprint-Serie (BSS) (2019 Blancpain GT World Challenge Europe)
      • 5 Rennen
        • 1. Brands Hatch
        • 2. Misano
        • 3. Zandvoort
        • 4. Nürburgring
        • 5. Hungaroring


      • Rennformat
        • Zeittraining (Startreihenfolge für das Qualifying-Race)
        • Qualifying-Race 60min (Endergebniss Startreihenfolge für das Main-Race)
        • Main-Race 60min


      Pflichtboxenstopp ca. zur Rennmitte (Fahrerwechsel)

      • Punktesystem
        • Qualifying-Race
      Platzierung123456
      Punkte864321



      [list]

      • Main-Race
      [/list]
      Platzierung12345678910
      Punkte251815121086421



      In der Teamwertung wird nur das bestplatzierte Fahrzeug zählen, so dass Teams mit unterschiedlicher Anzahl an Fahrzeugen (eins bis drei) die gleichen Chancen haben.



      Blancpain-Endurance-Serie (BES) (2019 Blancpain GT Series Endurance Cup)
      • 5 Rennen
        • 1. Monza (3h)
        • 2. Silverstone (3h)
        • 3. Paul Ricard (1000 Km ca. 6h)
        • 4. Spa-Francorchamps (24h)
        • 5. Barcelona (3h)


      • Rennformat
        • Qualifikation 45min (drei geteilt,jeder fahren muss einen Teil absolvieren)
        • Rennen 3h/6h oder 24h


      Während des Rennens müssen zwei Boxenstopps absolviert werden, wobei immer ein Fahrer- und Reifenwechsel stattfinden muss.
      Für das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps gibt es einen anderen Ablauf des Wochenendes.

      • Punktesystem
        • 3h Rennen
      Platzierung12345678910
      Punkte251815121086421



      [list]
      • 6h Rennen
      [/list]
      Platzierung12345678910
      Punkte332419151296421

      [list]

      • 24h Rennen
      [/list]
      Platzierung12345678910
      Punkte nach 6h
      12976543210
      Punkte nach 12h
      12976543210
      Punkte nach 24h
      251815121086421



      In der Teamwertung werden nur Punkte des bestplatzierten Fahrzeug gezählt, so dass Teams mit unterschiedlicher Anzahl an Fahrzeugen (eins bis drei) die gleichen Chancen haben


      • Rennkalender 2019 Ganze Serie
        • 1. Monza 3h Endurance
        • 2. Brands Hatch 1h Sprint
        • 3. Silverstone 3h Endurance
        • 4. Paul Ricard 1000km/6h Endurance
        • 5. Misano 1h Sprint
        • 6. Zandvoort 1h Sprint
        • 7. Spa 24h Endurance
        • 8. Nürburgring 1h Sprint
        • 9. Hungaroring 1h Sprint
        • 10. Barcelona 3h Endurance


      • Rennkalender 2018 Ganze Serie
        • 1. Zolder 1h Sprint
        • 2. Monza 3h Endurance
        • 3. Brands Hatch 1h Sprint
        • 4. Silverstone 3h Endurance
        • 5. Paul Ricard 1000km/6h Endurance
        • 6. Misano 1h Sprint
        • 7. Spa 24h Endurance
        • 8. Hungaroring 1h Sprint
        • 9. Nürburgring 1h Sprint
        • 10. Barcelona 3h Endurance
      Lichthupe for the Win :thumbsup:

      :!: Die Lichthupe ist eine Vorrichtung, mit der man die Fernscheinwerfer bzw. die Fernlicht-Glühwendeln kurz einschalten kann, um damit einen kurzen und starken Lichtstrahl zu erzeugen. :!:

      The post was edited 1 time, last by Bendebaer ().

    • Also für mich würde eine ACC Liga am Anfang jetzt erstmal sozusagen als Test Saison in einem Sprint Ablauf mehr sinn machen als in einem Endurence Bereich.

      Ich würde mir das so Vorstellen das man zb für den Start sagen wir 6 Rennen. 4x 1H und 2x 2H Ansetzt. Für den Anfang und sozusagen das erstemal in ACC Liga Betrieb.

      Sollte das gut Funktionieren, und den Leuten ACC bock machen kann man nach den 6 Rennen ohne Bedenken eine Weiter ACC Saison starten und Hoffen das zb das Thema Fahrerwechsel ohne Probleme Funktioniert.

      Weil ich persöhnlich finde ACC so Interessant wegen dem Team gedanken das man zb dann wie auch in Iracing 2h 3h 4h Rennen Betreiben kann mit einem Kumpel / Teammate zusammen fahren kann. (2 -3 -4h Rennzeit Ohne Train / Quali mit eingerechnet)

      Dann würden auch keinem bei einem 2-3-4h Rennen es zulange dauern wen man zb sich abwechseln kann oder es sogar als Pflicht festlegt so wie es auch in Echt ist.

      Alleine der Gedanke dann mit 1-2 Kumpels ein 4h Ding zu fahren macht mich schon ganz wuschig :)

      Kurz zusammengefasst ich würde erstmal "klein" Anfangen und zum Start 2h -3h Events Starten. Sprich 30P 30Q 60R-120R
      und wen es bei jedem dann immer mehr Begeisterung erweckt hat geht man in den Endurence Bereich im 2 oder 4 Wochen Takt.
    • Hi Leute,

      Ich finde den Ansatz, soviel Realität wie möglich einzubringen super! Mit Fahrerwechsel-Option sollte alles möglich sein. Aber derzeit muss ich sagen, zwei Stunden Rennen als Ausdauer-Rennen reichen mir vollständig aus. Hier kann man auch mit Zeitfaktor, in die Nacht hinein, oder, siehe Bathurst, in den Tag hinein, simulieren. Natürlich sollten daneben auch Ein-Stunden-Rennen stattfinden, ist ja mit den verschiedenen Formaten in der echten Blancpain auch so. EIN drei oder vier Stunden-Rennen könnte ich mir alle zwei oder drei Monate vorstellen. Ich bereite mich gerne intensiv auf solch eine Veranstaltung vor, das sind dann schon mehrere Tage intensives Training (mehrere Stunden am Tag). Ich könnte mir auch vorstellen, dass dann mit der Intensität des Fahrens in ACC mit der Zeit etwas die Freude an der Sache verloren geht (wird ja dann fast zur Arbeit )

      Ergo: ich wäre für ein und zwei Stunden Events mit Höhepunkt (Saisonabschluss oder auch mitten drin) drei oder auch vier Stunden.

      Viele Grüße, euer Renn-Rentner Bernd